Die Heizungsarten

Hier stellen wir Ihnen als Überblick die verschiedenen Heizungssysteme vor. Wir beraten Sie gerne im persönlichen Gespräch.


Die Wärmepumpe

Wärmepumpen arbeiten nach dem Prinzip eines Kühlschrankes: gleiche Technik, umgekehrter Nutzen. Der Kühlschrank entzieht Lebensmitteln Wärme und gibt diese in den Aufstellungsraum ab. Die Wärmepumpe holt sich Wärme aus der Umgebung, wo Sonnenenergie in Erde, Luft und Wasser gespeichert ist. Durch Verdichten wird das Arbeitsmittel dann auf eine höhere Temperatur gebracht, die ausreicht, um Ein- und Mehrfamilienhäuser komfortabel zu beheizen und sogar Brauchwarmwasser zu erzeugen.


Die Gasheizung

Eine Gasheizung für Warmwasser und Heizung erzeugt Wärme durch die Verbrennung von Gas. Während die grundlegende Technologie bereits seit 200 Jahren im Einsatz ist, wurde sie im Laufe der Zeit ständig weiterentwickelt.



Die Modelle:

Gas-Brennwertwandkessel

Gas-Brennwertthermen

Gas-Heizwertthermen

Gas-Brennwertkessel

Gas-Brennwertzentrum


Die Brennstoffzellenheizung


Die Brennstoffzellenheizung erzeugt nicht nur Warmwasser und Wärme, sondern durch die Nutzung der Kraft-Wärme-Kopplung auch Strom.

Durch einen elektrochemischen Prozess, die sogenannte kalte Verbrennung, reagieren Wasserstoff und Sauerstoff miteinander.






Die Ölheizung


Die Ölheizung erzeugt Wärme für Heizung und Warmwasser durch die Verbrennung von Heizöl. Auch hier kommt bei modernen Heizkesseln die Brennwerttechnik zum Einsatz.





Die Biomasseheizung


Pellets- und Hackgutkessel sind vollautomatische Heizsysteme, welche ähnlich wie Öl- oder Gasheizungen funktionieren. Der Brennstoff wird von einem Lagerraum automatisch zum Kessel befördert. Auch Stückgutheizungen bieten einen hohen Bedienkomfort durch die Ausstattung mit einer automatischen Zündung.

Die Möglichkeiten:

Scheitholz

Pellets

Hackgut

Kombigeräte


Die Solaranlage

Die Solarthermie fängt Sonnenstrahlung auf und wandelt diese in Wärme um. Diese lässt sich dann zur Warmwasserbereitung oder Heizungs-unterstützung nutzen.




Das Blockheizkraftwerk

Ein Blockheizkraftwerk funktioniert ähnlich wie ein Motor im Auto. Der Unterschied: Das Auto überträgt die Kraft auf die Straße, der Motor des BHKW’s betreibt einen Generator zur Stromerzeugung. Die Abwärme wird zur Warmwasserbereitung und Heizung genutzt.




Hybridheizungssytemen

Werden mehrere Heizsysteme sinnvoll miteinander kombiniert, spricht man von einer Hybridheizung.